Standorte und Angebote

Die beiden Schülerinnen Luise Ebert (li.) und Delia Ebert wurden in den Industriellen Dienstleistungen von Anleiterin Elena Nepke in die Vormontage eines Ausströmergehäuses eingeführt.
Die beiden Schülerinnen Luise Ebert (li.) und Delia Ebert wurden in den Industriellen Dienstleistungen von Anleiterin Elena Nepke in die Vormontage eines Ausströmergehäuses eingeführt.

Zukunftstag 2019: Schülerinnen und Schüler schnuppern in Sozialberufe

Über 40 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-10 kamen am 28. März zum Girls‘ & Boys‘ Day in die Diakonie Kästorf, um sich in mehr als 15 unterschiedlichen Berufsfeldern am Zukunftstag auszuprobieren und sich über die vielfältigen Möglichkeiten vor Ort zu informieren.

Die Kinder konnten sich im Berufsfeld ihrer Wahl über das deutschlandweite Girls‘- und Boys‘ Day-Bewerbungsportal oder intern über die Arbeitsbereiche bewerben. Nach einem offiziellen Begrüßungstreffen mit Informationsrunde über das Unternehmen Dachstiftung Diakonie im Begegnungszentrum, starteten die Schülerinnen und Schüler gespannt in ihre Arbeitseinsätze in den jeweiligen Praktikumsbereichen. Sie hospitierten beispielsweise in der Pflege, in den Industriellen Dienstleistungen, in den handwerklichen Betrieben, in der Kfz-Werkstatt, im Servicebereich in der Hauswirtschaft, im Reinigungsdienst und auch im Restaurant. Vielseitige Einblicke gab es außerdem in der Sozialarbeit der Wohnungslosenhilfe, in der IT-Abteilung sowie der Betriebswirtschaft.

Die verschiedenen Fachbereiche hatten den Zukunftstag in der jeweiligen Gesellschaft so organisiert, dass sich Jungen und Mädchen in unterschiedlichen Berufen ausprobieren konnten. So hatten Mädchen die Chance, sich über Technik und Handwerk zu informieren und ebenso konnten eventuelle Unsicherheiten bei den männlichen Praktikanten im Hinblick auf Pflege und Sozialarbeit abgebaut werden.

„Wichtig ist es, erst einmal den Zugang zu einem Beruf in unkomplizierter Umgebung zu ermöglichen“, sagt Standort-Koordinatorin Nadine Schmidt. „Kollegen und Kolleginnen zeigen den Schülerinnen und Schülern an praktischen Beispielen, wie abwechslungsreich und spannend unsere Arbeit im Sozialwesen sein kann.“

Der Zukunftstag endete mit einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant „Zur Glocke“, wo sich Schülerinnen, Schüler untereinander und mit den Betreuern und Koordinatoren über die Erlebnisse austauschten. Ein kurzer Spaziergang über den Campus führte zurück in das Begegnungszentrum wo alle die Teilnahmezertifikate erhielten. Am Ende erhielten alle Teilnehmenden einen abschließenden Reise- und Zukunftssegen durch Pastorin Nina Junghans.

 

Jede Spende hilft! Spenden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz erfahren
OK