Standorte und Angebote

Konzept zur Betreuung und Pflege von alkoholkranken und alten Menschen in unserer Einrichtung

Zum Selbstverständnis der Altenhilfe Kästorf

Alkoholkranke Menschen werden von uns definiert als Personen, die in einem Abhängigkeitsverhältnis zum Alkohol stehen. Dies bedeutet, dass für diese Menschen eine Lebensführung ohne die Einnahme alkoholischer Getränke nicht möglich ist.

Der betreuerische Ansatz der Altenhilfe Kästorf basiert nicht auf Therapie. Deshalb ist es für alkoholkranke Menschen möglich, in der Altenhilfe Kästorf eine Lebensform zu wählen, die nicht durch Heilung von der Alkoholkrankheit bestimmt wird. Auch Menschen mit einer Alkoholproblematik dürfen innerhalb ihres privaten Bereiches alkoholische Getränke zu sich nehmen.

Die Anerkennung der Würde des Menschen berücksichtigt auch die eigene Entscheidung über die Art der persönlichen Lebensgestaltung. Das Verständnis der Altenhilfe Kästorf als diakonischer Dienstleistungsanbieter setzt voraus, dass nur derjenige Hilfe erhält, der sie auch wünscht. Insofern erachten wir die von uns erbrachten Leistungen als vertraglich vereinbarte Hilfen, die von den Bewohnerinnen und Bewohnern der Altenhilfe Kästorf auch gewünscht und gewollt sein müssen. Eine Hilfegewährung darüber hinaus setzt zumindest die Akzeptanz des bzw. der Betroffenen voraus.

Jede Spende hilft! Spenden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz erfahren
OK