Standorte und Angebote

News vom Diakonie-Kolleg Wolfenbüttel

Diakonie-Kolleg überreichte Spende an den Hospizverein Wolfenbüttel

800 Euro für den guten Zweck gesammelt!

Feierlich überreichten die  Schüler*innen der Klassen 1A und 1B (Ausbildung zum/r Erzieher*in) vom Diakonie-Kolleg ihre gesammelte Spende in Höhe von 800 Euro an den Hospizverein Wolfenbüttel. Das Geld war durch das diesjährige Sommerfest der Schule zusammen gekommen.

350 Schüler*innen und viele Lehrende unserer Schule hatten in diesem Jahr für den guten Zweck gefeiert. Denn Ziel des Sommerfestes war es, so viel Geld wie möglich zusammenzubekommen, um den Hospizverein damit zu unterstützen. Neun Schüler*innen hatten das Fest geplant, Ideen gesammelt und Sponsoren organisiert. Den Schüler*innen war von vorherein klar, dass, wenn es einen finanziellen Erlös durch das Sommerfest gäbe, sie damit auf jeden Fall ein soziales Projekt unterstützen würden, erklärte die Schülerin Bettina Nick bei der Scheckübergabe.

Um das Ziel verwirklichen zu können, hatten die Schüler viel Hilfe in Form von Geld-, Speise- und Getränkespenden erhalten und durften sich zudem kostenlos Partyutensilien von örtlichen Gewerbebetreibern und Vereinen ausleihen. So hatte die Fleischerei Hass die Gäste beim Sommerfest beispielsweise mit leckeren Speisen versorgt und pro verkaufte Mahlzeit 50 Cent gespendet. Auch Schüler*innen, Lehrende und die Schulleitung hatten Geldbeträge gestiftet. Nahrungsspenden waren u.a. vom Café-Zuckerstube aus Wittmar oder von Getränke-Bosse gekommen. Weitere Unterstützung erhielt die Aktion von der Mansfeld-Löbbecke-Stiftung, Slim’s Irish-Corner, dem DRK-Solferino und dem DRK-Kreisverband Wolfenbüttel sowie vom WSV21.

„Das alles war großartig“, bedankte sich Bettina Nick im Namen aller Schüler*innen bei den örtlichen Gewerbebetreibern und Vereinen bei der feierlichen Spendenübergabe. Aber das Ganze wäre nicht ohne das Mitwirken der Schüler*innen möglich gewesen, fuhr sie fort. „Wir haben wochenlang Spiele erfunden und geplant, gebastelt, geschraubt und gesägt, organisiert, vorbereitet, umgeworfen und neu erdacht, Frust ausgehalten und motiviert, gebacken, gekocht und verkauft, geschoben und im wahrsten Sinne des Wortes alles getragen“.

Voller Dank nahmen die Vorstandsmitglieder vom Hospizverein Wolfenbüttel Elke Thomas, Dagmar Ammon und Rosemarie Heuer den Spendenscheck entgegen. „Für Ihre Arbeit, die so oft im Verborgenen geschieht, getragen von vielen ehrenamtlichen Helfern“, beendete Bettina Nick mit rührenden Worten die feierliche Übergabe. (Text in Anlehnung an S. Horn, Wolfenbüttler Schaufenster)

 

Zum Foto: Die Schüler*innen der Klassen 1A und 1B (Ausbildung zum/r Erzieher*in) vom Diakonie-Kolleg überreichten ihre Spende in Höhe von 800 Euro an den Hospizverein Wolfenbüttel (v.l. im Vordergrund): Elke Thomas (Hospizverein Wolfenbüttel), Dagmar Ammon (Hospizverein Wolfenbüttel)

Jede Spende hilft! Spenden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz erfahren
OK