Standorte und Angebote

Intensivpädagogische Wohngruppe „Hof Vindur“

In der intensivpädagogischen Wohngruppe „Hof Vindur“ werden acht Mädchen und junge Frauen ab 12 Jahren aufgenommen. Unsere Bewohnerinnen können infolge einer individuellen oder sozialen Problematik in ihrer Herkunftsfamilie nicht angemessen gefördert werden. Diese jungen Mädchen fallen durch Schulschwierigkeiten oder gar Schulvermeidung auf, sie sind emotional auffällig: verhalten sich bspw. depressiv und/oder aggressiv. Ein Großteil der hier lebenden Jugendlichen haben traumatische Erfahrungen in ihrer Vergangenheit erlebt. Hof Vidur ist für sie ein sicherer Ort. Hier können sie durch traumapädagogische Einzelstunden (wieder) Stabilität und Sicherheit erfahren.

Wichtiger Bestandteil des Konzeptes auf Hof Vindur ist die Arbeit mit Tieren, vor allem mit unseren Islandpferden. Reiten als pädagogische Methode bedeutet eine ganzheitliche und individuelle Förderung. Der Umgang mit Pferden, Hunden und Katzen vermittelt und stärkt die Selbstwahrnehmung, das Verantwortungsgefühl und die Fähigkeit Vertrauen-zu-haben.

Ältere Jugendliche begleiten wir auf ihrem Weg in eine eigenständige selbstbestimmte Lebensführung (Verselbstständigung). Dafür verfügt die Wohngruppe über eine eigene Trainingswohnung.

Besonderheiten

  • Tiere: Pferde, Hunde, Katzen
  • Traumapädagogisches Angebot
  • Reitpädagogisches Angebot: Pflege, Umgang und Reiten mit Islandpferden
  •  Umfangreiche Freizeit-, Spiel- und Sportangebote
  • gute Kontakte zu niedergelassenen Therapeuten und Psychiatrien, der psychiatrischen Klinik Lüneburg
  • Gute Vernetzung und Kooperation mit den örtlichen Vereinen
  • Anbindung an öffentliche Schulen der Stadt und im Landkreis Lüneburg sowie Förderschulen der Stadt Lüneburg
  • Schulische Unterstützung/externe Nachhilfe
  • Im Nachmittagsbereich sind mindestens zwei pädagogische Fachkräfte in der Einrichtung zur Begleitung der Hausaufgaben, schulischen Förderung, Begleitung von Arzt und Therapieterminen und Freizeitangeboten.

Ausstattung und Team

Hof Vidur ist ein großer Resthof auf einem weitläufigen Gelände in ländlicher Umgebung. Die Wohngruppe verfügt über: große Einzelzimmer, drei Bäder, einen großen Ess-Wohnbereich, ein Gästezimmer, Dienstzimmer, Funktionsräumen u.a.m.

In unserem Team arbeiten sieben pädagogische Fachkräfte mit Weiterbildung in PART (Professional Assault Response Training) und systemischer Familienberatung. Einige Teamkolleg*innen haben Qualifikationen als: Traumpädagogin, Reitpädagogin, Ausbilder „Reiten als Gesundheitssport“, Gesundheitspädagoge, Mentaltrainer. Verstärkt werden wir durch eine Hauswirtschaftskraft und einen Hausmeister.

Rechtsgrundlage

Die Aufnahme erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt. Den gesetzlichen Rahmen bilden SGB VIII §§ 34 und 35a

Kontakt

Thomas Pförtner
Regionalleitung Region Celle/Peine/Nord
Diakonische Jugend-
und Familienhilfe Kästorf
Hauptstraße 51
38518 Gifhorn
05371/721-316
Jede Spende hilft! Spenden
Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.