Standorte und Angebote

Therapeutische Wohngruppe „Esperanza“

In der therapeutischen Wohngruppe werden acht Jugendliche ab 14 Jahren aufgenommen. Die Jungen und Mädchen sind psychisch erkrankt bzw. zeigen Störungen wie Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend, Bindungsstörungen, Schizophrenie und andere psychotische Störungen, affektive Störungen, Angststörungen/Belastungsstörungen, somatoforme Störungen, Anpassungsstörungen, häufig als Folge von körperlicher/sexueller Gewalt oder Vernachlässigung. Dies kann es erforderlich machen, dass die Jugendlichen das belastete Familiensystem für eine Zeit verlassen und in der Wohngruppe leben.

Esperanza bietet den Jugendlichen eine individuelle Förderung ausgerichtet auf ihre Stärken und angepasst an den jeweiligen Entwicklungsstand. Die Jugendlichen werden bei der Alltags- und Lebensgestaltung weitgehend gleichberechtigt einbezogen. Wir haben eine bindungsorientierte pädagogische Arbeitsweise, fördern Verselbstständigung und die soziale Vernetzung mit einem systemisch orientierten Ansatz. Angehörige werden in den Hilfeprozess mit einbezogen.

Besonderheiten

  • gemischte Wohngruppe
  • 2 Mitarbeiter*innen im Nachmittags- und Abendbereich,
  • Freizeit- und erlebnispädagogische Angebote, diverse Förderangebote in unmittelbarer Nähe
  • enge Vernetzung mit Angeboten außerhalb der Jugendhilfe, wie Schulen, Sportvereine, Beratungsstellen etc.

Möglichkeit der Verselbstständigung in einem Appartement

Ausstattung und Team

Zur Ausstattung gehören: Einzelzimmer, 3 Bäder, großer Wohn- und Essbereich, Büro mit Sitzecke für Jugendliche u.a.m. In der unmittelbaren Umgebung finden sich Teestube, Fitnessraum. Fußläufig erreichbar sind: Bistro, Kantine, tagesstrukturierende Angebote, Förderschule, Sporthalle mit Sportplatz, psychiatrische Praxis.

In unserem Team arbeiten auf 5,5 Stellen pädagogische Fachkräfte.

Rechtsgrundlage

Grundlage der Unterbringung ist §§ 34, 35a, 41 und 42 SGB VIII.

Kontakt

Wohngruppe „Esperanza“
Hauptsr. 51
Pappelweg 4
38518 Gifhorn
Caroline Halhuber
Regionalleitung Kästorf
Diakonische Jugend- und Familienhilfe Kästorf
Hauptstraße 51
38518 Gifhorn
05371/721-316
Jede Spende hilft! Spenden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz erfahren
OK