Standorte und Angebote

Sozialpädagogische*r Assistent*in

Berufsfachschule Sozialpädagogische*r Assistent*in

Ziel und Dauer

In der zweijährigen Berufsfachschule - Sozialpädagogische*r Assistent*in erwerben Sie Kompetenzen für die Begleitung, Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern in der Krippe, im Kindergarten, im Hort oder in der Grundschule, in denen überwiegend Erzieher*innen tätig sind. Zusätzlich wird der erweiterte Sekundarabschluss I erworben.

Abschluss
Der Abschluss Staatlich*e geprüfte*r Sozialpädagogische*r Assistent*in berechtigt bei entsprechendem Leistungsstand (mindestens) jeweils die Note 3 im Fach Deutsch im berufsbezogenen Lernbereich – Praxis – sowie im Durchschnitt der Fächer des berufsbezogenen Lernbereichs - Theorie – zum Besuch der Fachschule – Sozialpädagogik also zur Ausbildung zum/zur Erzieher*in.

Aufnahmevoraussetzungen
In die Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer den Realschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist.

Aufnahmeverfahren
Bewerbungen werden ganzjährig angenommen. Nach der Bewerbung wird zum Aufnahmverfahren eingeladen.

Ausbildungsbeginn  

1. August eines jeden Jahres.

Kosten

Ab August 2019 gilt für diesen Bildungsgang die Schulgeldfreiheit.

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Mathematik
  • Religion
  • Sport

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis

Die Module "Reflexion und Durchführung der praktischen Ausbildung" werden in Klasse I+II unterrichtet. Die praktische Ausbildung wird in unterschiedlichen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern durchgeführt und von den dort tätigen Mentor*innen sowie den betreuenden Lehrkräften des Diakonie-Kollegs begleitet.

 

Berufsbezogener Lernbereich mit den Modulen (Klasse 1)

  • Erwerb der sozialpädagogischen Berufsrolle
  • Betreuung und Begleitung von Kindern
  • Erziehung als pädagogische Beziehungsgestaltung
  • Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen I
  • Vielfalt in der Lebenswelt von Kindern
  • Optionale Lernangebote

Berufsbezogener Lernbereich mit den Modulen (Klasse 2)

  • Entwicklung beruflicher Identität
  • Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern
  • Pädagogische Konzepte
  • Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen II
  • Arbeit mit Familien und Bezugspersonen
  • Optionale Lernangebote

Optionale Lernangebote
Die berufsbezogenen Fächer werden in Modulen unterrichtet. Dabei wird in verschiedenen Lern- und Arbeitsformen, die eine aktive Mitarbeit und Mitverantwortung der Lernenden erfordern, ausgebildet.

Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat.

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

Jede Spende hilft! Spenden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz erfahren
OK