Standorte und Angebote

Wohngruppe Elias

In der Wohngruppe Elias werden acht Kinder und Jugendliche in einem Alter zwischen 6 und 14 Jahren aufgenommen, die aufgrund besonderer Situationen nicht mehr in ihren Herkunftsfamilien leben können. Häufig tun sich die Jungen und Mädchen in unserer Gruppe sehr schwer, verlässliche Beziehungen zu anderen Personen aufzubauen, haben Lern- und Leistungsprobleme oder sind im sozialen Verhalten auffällig. Diese können z. B. darin begründet sein, dass seelische Beeinträchtigungen, eine verzögerte Intelligenzentwicklung oder Erziehungsdefizite in der Herkunftsfamilie vorliegen.

Elias steht für ergänzender Lebensraum individuell auffangendes System. In der Wohngruppe bieten wir einen sicheren und strukturierten Rahmen. Hier finden sie verlässliche Gesprächspartner auch in Konfliktsituationen. Wir vermitteln den jungen Menschen wichtige persönlichkeitsbildende Elemente sozialer Kompetenz.

Besonderheiten

  • Wir arbeiten mit den Herkunftfamilien zusammen und beziehen sie in unsere pädagogische Arbeit mit ein. Denn es ist unser Ziel, die Erziehungskompetenzen der Eltern zu fördern, ihre Stärken zu entdecken und bewusst einzusetzen und eine Tagesstruktur für ein familiäres Zusammenleben zu entwickeln.
  • Rückführung in die Herkunftsfamilie
  • Partizipatorische Grundhaltung
  • Abwechslungsreiche Freizeitgestaltung mit pädagogischen Handlungsansätzen, die z. B. das gegenseitige Verständnis füreinander, die Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln, oder aber auch das Konfliktlösungsverhalten und Selbstwertgefühl fördern.
  • Regelmäßige Fachberatung für die pädagogischen Mitarbeiter der Wohngruppe durch eine hauseigene Psychologin
  • Gezielte Unterstützung zur Selbstständigkeit der Jugendlichen, die mit dem 18. Lebensjahr eine eigene Wohnung beziehen und Nachsorge, wenn dieser Schritt bereit erfolgt ist.
  • Nachsorge bei Jüngeren, die in die Herkunftsfamilie zurückkehren.
  • Fachleistungsstunden zur individuellen Förderung, heilpädagogisches Reiten, gezielte schulische Nachhilfe, aufsuchende Elternarbeit für Entfernungen über  50 km, Schultransporte, etc.

Gute Vernetzung und Kooperation mit den örtlichen Schulen/Vereinen/Nachb

Ausstattung und Team

Die Wohngruppe befindet sich in einem frei stehenden großen Fachwerkgebäude in Sulingen. Zur Ausstattung gehören: acht Einzelzimmer mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und ein Gästezimmer bzw. Zimmer für Inobhutnahme, drei Bäder, eine Küche und ein großer Essbereich, ein gemütliches Wohnzimmer, ein Büro u.a. Räume für die Mitarbeitenden. Eine Besonderheit ist unser weitläufiger, parkähnlicher Garten mit altem Baumbestand.

In unserem Team arbeiten sieben pädagogische Fachkräfte, eine Reinigungskraft und ein Hausmeister.

Rechtsgrundlage

Die Aufnahme erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt. Den gesetzlichen Rahmen bilden §§ 27, 34, 42 davon bis zu zwei Plätze nach §35a SGB VIII.

Kontakt

Jan-Christoph Peters
Pädagogische Leitung stationäre Hilfen
Stephansstift ev. Jugendhilfe - Mittelweser
Nienburger Str. 23m
27232 Sulingen
04271/9351-26
Jede Spende hilft! Spenden
Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.