Standorte und Angebote

Gewaltfreie Kommunikation - vierteilige Ausbildung, Modul I von IV

Wir betrachten unsere Art zu sprechen vielleicht nicht als "gewalttätig", dennoch führen unsere Worte oft zu Missverständnissen, Verletzungen und Leid - bei uns selbst oder bei anderen.

Dr. Marshall Rosenberg, bekannt auf der ganzen Welt als Pionier der gewaltfreien Lösung von Konflikten, entwickelte 1963 die Gewaltfreie Kommunikation. Gewaltfrei" steht für "frei von verletzender Wirkung", "lebensfördernd".

Ziel der Ausbildung ist es, mehr Tiefe und Achtsamkeit in unsere Beziehungen einbringen zu können, mit uns selbst und mit anderen, eine Ausdrucksweise zu entwickeln, die sowohl selbstbehauptend als auch einfühlsam ist und die uns darin bestärkt, klar zu denken, Gefühle und Bedürfnisse zu benennen, Bitten zu formulieren und zur Lösung von Konflikten beizutragen.

Neben der Vermittlung der GFK-Methode liegt der Schwerpunkt auf der Vertiefung der Gewaltfreien Kommunikation in praktischen Übungen und Rollenspielen.
Dieses Training hat einen sehr hohen Selbsterfahrungsanteil. Es ermöglicht einen entscheidenden Qualitätssprung in Selbstempathie, Einfühlungsvermögen, Gesprächsführung und Sozialkompetenz in allen Lebensbereichen, beruflich wie privat.

Diese Fortbildung ist offen für alle, die bereits an einer Einführung in die GFK teilgenommen haben.
Die Anmeldung gilt für alle vier Module. Bei Teilnahme an allen Modulen wird ein Zertifikat erworben.
VA Nr.:
2202901
Bildungsurlaub:
Ja
Leitung:
Georgis Heintz
Ekkehard Rieger
Päd. Verantwortung:
Simone Truderung
Verwaltung:
Helena Habermehl
Tel.:0511 5353-338
Email:Helena.Habermehl@zeb.stephansstift.de
Beginn:
31.08.2022, 10:00-20:00 Uhr
Ende:
03.09.2022, 09:00-18:00 Uhr
Kostenbeitrag:
243,- € Ü/V/EZ + 350,- € Seminargebühr
Weitere Termine:
30.11.-03.12.2022
22.02.-25.02.2023
10.05.-13.05.2023
Bildungsprogramm 2022
Jede Spende hilft! Spenden