Standorte und Angebote

Von der Erziehung zur Begleitung - Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern in 2 Modulen - Modul I

Diese Fortbildung in zwei Modulen richtet sich an Eltern, Erzieher*innen, Lehrer*innen, Pflegepersonen und alle anderen Menschen, die sich für einen wertschätzenden Umgang mit Kindern einsetzen möchten.
Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen dieser lebensfördernden Methode kennen und praktizieren in einfachen Übungen und Gesprächssituationen die Gewaltfreie Kommunikation (GFK).
Sie lernen auf eine neue Art zuzuhören und vertiefen ihre Fähigkeiten, friedvoll und wertschätzend mit Kindern zu kommunizieren - und dabei auch wertschätzend mit sich selbst zu bleiben.

Inhalte:
• Mich so ausdrücken, dass die Wahrscheinlichkeit steigt, auch gehört zu werden.
• Hinter "schwierigen Verhalten" der Kinder die Bedürfnisse herauszulesen und gleichzeitig mich selbst im Blick zu haben.
• Meine Werte vorleben statt "erzwingen".
• Ein lebensdienliches Miteinander schaffen.
• Selbstfürsorge als Basis für Konfliktfähigkeit.

Dr. Marshall Rosenberg, bekannt auf der ganzen Welt als Pionier der gewaltfreien Lösung von Konflikten, entwickelte 1963 die Gewaltfreie Kommunikation. "Gewaltfrei" steht für "frei von verletzender Wirkung", lebensfördernd. Sie geht davon aus, dass die befriedigendste Handlungsmotivation darin liegt, das Leben zu bereichern und nicht aus Angst, Schuld oder Scham etwas zu tun.
VA Nr.:
2200701
Bildungsurlaub:
Ja
Leitung:
Georgis Heintz
Päd. Verantwortung:
Simone Truderung
Verwaltung:
Thorsten Grötzschel
Tel.:0511 5353-609
Email:seminare@zeb.stephansstift.de
Beginn:
25.11.2022, 16:30-21:00 Uhr
Ende:
27.11.2022, 09:00-14:00 Uhr
Kostenbeitrag:
153,- € Ü/V/Einzelzimmer + 170,- € Seminargebühr je Modul
Weitere Termine:
Modul II: 03.03.-05.03.2023
Bildungsprogramm 2022
Jede Spende hilft! Spenden