Standorte und Angebote

Agenda 21

Das von der Kommission der Europäischen Gemeinschaften im Rahmen des SOKRATES-Programmes geförderte Projekt "Europäische Erwachsenenbildung - Verpflichtung für eine gemeinsame Umwelt" ist ein gemeinsames Pilotprojekt dem Zentrum für Erwachsenenbildung Stephansstift in Deutschland und Lärkkulla in Finnland. Das Projekt wendet sich an Multiplikatoren und Multiplikatorinnen in staatlicher Verwaltung und in den Kommunen sowie in Nicht-Regierungsorganisationen, Kirchen, Parteien und Wirtschaft. Auch interessierte Einzelpersonen sind angesprochen. Am Beispiel des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung werden die Teilnehmenden die Bedeutung der Agenda 21 für die Europäische Union auf nationaler und lokaler Ebene kennenlernen. Gemeinsam werden sie in interdisziplinärer Weise Problemlösungsstrategien mit neuen Methoden der Erwachsenenbildung (Stichwort Internet) in den Gebieten Verkehr und Mobilität, Ressourcenschutz und Energie, Müllvermeidung und -entsorgung, Wasser und Abwasser, Landwirtschaft und Ernährung und umweltbewußtes Management und ganzheitliche Unternehmen entwickeln. Sie werden weiterhin lernen, die europäischen Aspekte in ihre jeweiligen lokalen Kontexte einzubringen. Die Teilnehmenden werden so zunächst selber auf interkulturelle und interdisziplinäre Weise am Beispiel konkreter Themen in die Lage versetzt, global zu denken und lokal zu handeln. Im nächsten Schritt lernen sie Methoden und Strategien kennen, wie das Wissen weitergegeben werden kann und wie betroffenen Personen, Gruppen und Organisationen aktiv in Entscheidungs- und Planungsprozesse eingebunden werden können.

In dem Projekt werden neue Formen der Erwachsenenbildung in Europa durch den Verbund von Open-Distance-Learning und Präsenzphasen/Seminaren erprobt.

Weitere Informationen erhalten Sie von unserem Studienleiter Jürgen Klaassen, Tel.: 0511 5353-308, klaassen@zeb.stephansstift.de

Jede Spende hilft! Spenden