Standorte und Angebote

von links: Jasmin Hinze, Jens Michael Schütz und Dagmar Alphei bei der Buchpräsentation
von links: Jasmin Hinze, Jens Michael Schütz und Dagmar Alphei bei der Buchpräsentation

„So schmeckt das Leben“ – Präsentation des Kochbuchs in der Autostadt ist ein voller Erfolg

Genuss, Gespräche und viel Raum für gemütliches Beisammensein – das alles bot sich den Gästen bei der Präsentation des Kochbuches „Wolfsburger Kochgeschichten – So schmeckt das Leben“ in der Autostadt. Als Herausgeber des Buches hatte der Tagestreff Carpe Diem der Diakonischen Gesellschaft Wohnen und Beraten zu der Abendveranstaltung eingeladen. Gefolgt waren dieser Einladung Freunde und Förderer, Mitwirkende und Kolleginnen und Kollegen sowie Vertreter aus Stadt und Politik. Sie alle hatten in den letzten Monaten gespannt verfolgt, wie aus einer kleinen Idee ein großes Projekt wurde und wie das Buch langsam Gestalt angenommen hat.

Durch den Abend führte Jens Michael Schütz, Pastor der Stadtmission Wolfsburg, der geistreich und kurzweilig Programm, Gastgeber, als auch Gäste vorstellte. So gab es unter anderem eine Gesprächsrunde mit einigen der Kochpaten des Buches: Bürgermeister Klaus Mohrs und Ritz-Carlton-Sternekoch Sven Elverfeld berichteten von ihren schönsten Momenten beim gemeinsamen Kochen mit den Besucherinnen und Besuchern des Tagestreffs und schnell wurde deutlich, wie bereichernd das Projekt nicht nur für die Gäste des Carpe Diem, sondern auch für die beteiligten Kochpartner war. „Kochen und Essen bringt Menschen an einem Tisch zusammen und verbindet. Das finde ich ganz wichtig“, betonte Elverfeld. „Das gemeinsame Kochen hat richtig Spaß gemacht und ich fand es toll, wie gut die Zusammenarbeit mit meinem Chefkoch funktioniert hat“, erzählte Mohrs.

Auch die Besucherinnen und Besucher des Tagestreffs hatten sichtlich Freude in der Küche: In einem Video, das den Festgästen auf großen Leinwänden gezeigt wurde, bekam man einen Einblick von der guten Stimmung bei den Produktionstagen in den Räumlichkeiten des Carpe Diem und in der Showküche der Autostadt.

Die beiden Initiatoren des Buches, Jasmin Hinze und Dagmar Alphai vom Mitarbeiterteam des Carpe Diem, bekamen für ihr Engagement viel Applaus von den Festgästen und Standing Ovations von den Tagestreffbesuchern. Gerührt nahmen die beiden das Lob entgegen: „Ich freue mich riesig, dass wir das alle gemeinsam auf die Beine gestellt haben und kann es immer noch kaum glauben“, so Hinze. Ihr Dank galt auch den weiteren Mitwirkenden, wie Werbeagentur, Foodstylisten, Visagisten und dem Team der Autostadt.

Ein Highlight der Veranstaltung war, neben dem Buch selbst, auch das Essen, das serviert wurde und für jede Menge kulinarischen Genuss sorgte. Außerdem performte das Tanzende Theater Wolfsburg zum Thema Wohnungslosigkeit und Armut, um darauf aufmerksam zu machen, wie jeder Einzelne aktiv werden kann, um gesellschaftliche Missstände aufzubrechen.

Mit einem guten Ergebnis hatten sicherlich alle Anwesenden gerechnet, doch als das fertige Buch schließlich präsentiert wurde, wurden die Erwartungen noch übertroffen: Originell aufgemacht mit Zitaten, Geschichten und tollen Fotos – nicht nur von den leckeren Gerichten, sondern vor allem von den Menschen dahinter – machen das Kochbuch des Carpe Diem zu etwas ganz Besonderem. Wer neugierig ist und das Buch erwerben möchte, für sich selbst oder als Präsent, findet es ab sofort im Onlineshop der Diakonie Deutschland.

Jede Spende hilft! Spenden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz erfahren
OK