Standorte und Angebote

Sozialpädagogische*r Assistent*in für Seiteneinsteiger*innen

Berufsfachschule Sozialpädagogische*r Assistent*in

Ziel und Dauer

Die Berufsfachschule - Sozialpädagogische*r Assistent*in für Seiteneinsteiger*innen bietet eine berufliche Qualifizierung in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern, in denen überwiegend Erzieher*innen tätig sind. Die Ausbildung dauert 1 Jahr. Sozialpädagogische Assistenten können als Zweitkräfte arbeiten.

Ausbildungsstruktur

Der schulische Teil der Ausbildung gliedert sich in

•    zwei wöchentliche Unterrichtshalbtage (1. Tag 8.-13.00 Uhr, 2. Tag 8.-15.00 Uhr)
•    2 x 2 Wochen Blockunterricht
•    zusätzlich einige Samstage Blockunterricht
•    Sonderveranstaltungen

Aufnahmevoraussetzungen

Aufgenommen werden kann, wer:

  • die Klasse 1 der BFS Sozialpädagogische*r Assistent*in erfolgreich absolviert hat
  • über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügt
  • über berufliche Vorbildung verfügt:
    • nach Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung,
    • eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit und Erfahrung in der sozialpädagogischen Arbeit nachweist oder
    • eine Qualifizierung zur Kindertagespflege absolviert hat (mind. 400 Std. und mindestens ein Jahr als Tagespflegeperson tätig war.

Über die Anerkennung anderer, vergleichbarer Eingangsvoraussetzungen entscheidet die Landesschulbehörde.

Aufnahmeverfahren

Nach Eingang Ihrer Bewerbung laden wir Sie zu einem Aufnahmetermin ein.

Abschluss

Der Abschluss Staatlich geprüfte*r Sozialpädagogische*r Assistent*in ermöglicht bei entsprechendem Leistungsstand den Besuch der Fachschule - Sozialpädagogik, also der Ausbildung zum/zur Erzieher*in.

Ausbildungsbeginn

1. August eines jeden Jahres, Bewerbungen werden ganzjährig angenommen.

Kosten

112 € monatlich (1344 € pro Ausbildungsjahr)

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Mathematik
  • Religion
  • Sport

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis

Die praktische Ausbildung umfaßt mind. 19 Std./Woche und kann in verschiedenen sozialpädagogischen Einrichtungen für Kinder durchgeführt werden.

Berufsbezogener Lernbereich mit den Modulen (Klasse 1)

  • Erwerb der sozialpädagogischen Berufsrolle
  • Betreuung und Begleitung von Kindern
  • Erziehung als pädagogische Beziehungsgestaltung
  • Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen I
  • Vielfalt in der Lebenswelt von Kindern
  • Optionale Lernangebote

Berufsbezogener Lernbereich mit den Modulen (Klasse 2)

  • Entwicklung beruflicher Identität
  • Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern
  • Pädagogische Konzepte
  • Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen II
  • Arbeit mit Familien und Bezugspersonen
  • Optionale Lernangebote

Optionale Lernangebote
Die berufsbezogenen Fächer werden in Modulen unterrichtet. Dabei wird in verschiedenen Lern- und Arbeitsformen, die eine aktive Mitarbeit und Mitverantwortung der Lernenden erfordern, ausgebildet.

Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat.
Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

Jede Spende hilft! Spenden
Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.