Standorte und Angebote

Sozialpädagogische Wohngruppen „Refugium und Janus“

Janus und Refugium sind zwei sozialpädagogische Wohngruppen. Wir betreuen innerhalb der beiden Wohngruppen jeweils neun geflüchtete Jugendliche ab 14 Jahre, die hier Schutz und Sicherheit nach einem langen Fluchtweg aus Kriegs-und Krisenländern suchen. In der täglichen Arbeit liegt der Fokus auf der Beziehungsarbeit als Basis für eine gelingende Vermittlung sozialer Kompetenzen, einer angemessenen Konfliktfähigkeit sowie der sozialen und mentalen Bewältigung der Fluchterlebnisse. Gleichzeitig sollen die bereits entwickelten Handlungsressourcen der jungen Menschen – auch auf Grund ihrer überstandenen Fluchtgeschichte – gewertschätzt und weiter gefördert werden. Unsere Wohngruppen zeichnen sich durch einen besonders ausgeprägten partizipativen Ansatz aus. Das bedeutet, wir beteiligen die jungen Menschen – wo immer möglich – an Alltagsentscheidungen und unterstützen Sie, eigene Bedürfnisse wahrzunehmen und zu formulieren.

In den Wohngruppen bieten wir einen sicheren, strukturierten und familiären Rahmen. Hier erfahren die Jugendlichen, dass sie verlässliche Gesprächspartner finden, gerade in Krisen und Konfliktsituationen. Darüber hinaus legen wir großen Wert darauf mit Jugendämtern, den Schulen, Vereinen und Organisationen zusammenzuarbeiten.

Ziele unserer pädagogischen Arbeit

  • gemeinsam eine schulische und berufliche Perspektive erarbeiten und bei der Realisierung unterstützen
  • Einbindung in den Sozialraum
  • Helfen, alltagsspezifischen Anforderungen gerecht zu werden
  • Die individuelle Identitätsfindung im Spannungsfeld der eigenen Herkunftskultur und der Anforderungen der deutschen Alltagskultur unterstützend begleiten
  • Die Selbstwirksamkeit fördern, vor dem Hintergrund erlebter Traumata und Ohnmachtserfahrungen
  • Sicherung ihres Aufenthaltsstatus unterstützen

Ausstattung und Team

Zur Ausstattung der beiden Wohngruppen gehören: Einzelzimmer mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und eigener Badbenutzung, pro Gruppe ein großer Wohn- und Essbereich, verschiedene Funktionsräume und ein Fitnessraum.

In unserem Team arbeiten sechs päd. Fachkräfte.

Rechtsgrundlage

Die Aufnahme erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt. Den gesetzlichen Rahmen bilden §§ 27, 34, ggf. in Verbindung mit § 41 SGB VIII.

 

Kontakt

Brigitte Tegtbauer
Regionalleitung stationäre Jugendhilfe / Sozialpädagogische und Therapeutische Wohngruppen
Stephansstift Ev. Jugendhilfe - Hannover
Kirchröder Str. 43c
30625 Hannover
0511/5353-553

Aufnahmeanfragen bitte unter:

Aline Caspar
Pädagogische Leitung sozialpädagogische Wohngruppen
Stephansstift Ev. Jugendhilfe - Hannover
Kirchröderstr. 44e
30625 Hannover
0511/5353-553
Jede Spende hilft! Spenden
Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.