Standorte und Angebote

Erzieher*in Teilzeit (berufsbegleitend) - Fragen und Antworten zur Ausbildung

Fachschule Sozialpädagogik

Wie bewerbe ich mich am Diakonie-Kolleg und welche Unterlagen werden benötigt?

Bitte reichen Sie uns eine Bewerbung mit unserem Bewerbungsbogen, dem Anschreiben, dem Lebenslauf und den Zeugnissen ein.

 

Gibt es Bewerbungsfristen?

Bewerbungen werden ganzjährig angenommen. Sie werden dann zu einem Aufnahmeverfahren eingeladen.

 

Muss vor Antritt der Ausbildung eine Praxisstelle gesucht werden?

Mit Beginn der Ausbildung benötigen Sie eine Praxisstelle mit mind. 19 Std/Woche.

 

Nach welchen Kriterien wird ein Schulplatz vergeben?
Nach Eingang Ihrer Bewerbung und bei Erfüllung der Aufnahmevoraussetzungen werden Sie zu einem Aufnahmeverfahren eingeladen. Hier werden Sie nochmal über den Bildungsgang informiert und offene Fragen werden geklärt. Im Nachgang zum Aufnahmeverfahren erhalten Sie eine Mitteilung darüber, ob Sie einen Schulplatz bekommen, ggf. bekommen Sie einen Platz auf der Warteliste.

 

Wie ist die Ausbildung strukturiert?

Die berufsbegleitende Ausbildung dauert drei Jahre. Der Regelunterricht findet an 1,5 Tagen die Woche statt. Hinzu kommen Blockphasen sowie einige Samstage. Nach Eingang Ihrer Bewerbung werden Sie zu einem Aufnahmeverfahren eingeladen. Hier wird noch einmal ausführlich zur Ausbildung informiert und es ist ausreichend Zeit, um Ihre Fragen zu beantworten.

 

Wie verteilt sich der praktische Teil auf die Ausbildung?
Sie sind während der 3 jährigen Ausbildung zum/zur Erzieher*in an mind. 3 Tagen in der Woche in der Praxis mit mind. 19 Stunden/Woche tätig. Ausnahme hiervon sind die sog. Blockwochen. In den Blockwochen findet der Unterricht an 5 Tagen in der Woche statt.

Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat.
Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

Jede Spende hilft! Spenden