Standorte und Angebote

Fridays for future: Diakonie-Kolleg goes future

Dem Vorbild der schwedischen Aktivistin Greta Thunberg und der „Fridays for Future“-Bewegung  folgend, gingen am 25. September 2020 Schüler*innen und Lehrkräfte des DKH auf die Straße, um gegen die Zerstörung des Weltklimas und für mehr und wirksameren Klimaschutz zu protestieren. Das Motto: #kein grad weiter!

Klaus F.

 

Die Schilder und Plakate für den Protest wurden im Kunst-und Werkraum der Schule vorher gemeinsam kreativ und mit viel Spaß erstellt. Dann ging es coronakonform in kleinen Gruppen los. In Hannover gab es, wie auch an anderen Orten pandemiebedingt keine Demonstration, dafür waren auf dem Cityring fünf Treffpunkte für Aktivitäten und Aktionen eingerichtet.

 

Die Schüler*innen und Lehrende des DKH entschlossen sich, sich am vom DKH nächstgelegenen Punkt zwischen Aegidientorplatz und Neuem Rathaus mit vielen anderen Menschen zu versammeln. Für ein paar Stunden „gehörte“ die somit autofreie Kreuzung nun ihnen ... So konnten bei schönem Herbstwetter sehr gute und interessante Beiträge von Aktivisten und Organisationen zum Thema „Klimawandel“ gehört und das Kulturprogramm auf einer Bühne vor dem Rathaus genossen werden.

 

Deutschlandweit kamen an diesem Tag Tausende zu Kundgebungen unter dem Motto #kein grad weiter!“ in vielen Städten zusammen. Ein Credo der Veranstaltungen: Die Corona-Krise sei sehr groß, die Klimakrise sei jedoch um ein Vielfaches dramatischer. Sie werde die Erde noch über Jahrhunderte und Jahrtausende belasten.

 

„Wir müssen die Klimakrise wie eine Krise behandeln, so einfach ist das.“

Greta Thunberg, Klima-Aktivistin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jede Spende hilft! Spenden