Standorte und Angebote

Tobias Wittek

Elektrotechnikermeister in der Diakonischen Service Gesellschaft Kästorf

 

In welchem Bereich der Dachstiftung Diakonie arbeiten Sie  und was genau sind Ihre Aufgaben?

Begonnen habe ich im Jahr 2001 im Stephansstift als Elektrotechnikermeister und wohne seit 2002 im Haupthaus auf dem Stiftsgelände. Seit dem Jahr 2005 bin ich außerdem Mitglied in der Mitarbeitervertretung.

Ich bin zuständig für alles, was mit Strom zu tun hat und kaputt gehen kann. Sei es der Aufzug im Wichernhaus, ein Pflegebett im Freytaghaus oder einfach nur die Klingel am Haupthaus.

In der Mitarbeitervertretung befasse ich mich schwerpunktmäßig mit Thema “gesundes und sicheres Arbeiten“.

 

Was sind die besonderen Herausforderungen Ihrer Aufgabe?

Einmal sind es die sehr unterschiedlichen Aufgaben durch die vielen Geschäftsfelder der Dachstiftung und außerdem die vielen unterschiedlichen Menschen, denen man dabei begegnet. Als ich im Stephansstift begonnen habe, hatte ich, wie sicherlich viele Menschen, einen gewissen Vorbehalt vor Altenheimen. Dies hat sich nun komplett geändert. Jetzt begrüße ich neue Bewohner herzlich und alle können sich mit Anliegen gerne bei mir melden. Wir sind schließlich Nachbarn.

 

Warum sollte man sich für eine Stelle in Ihrem Bereich bewerben?

Ganz einfach, weil es den Horizont erweitert. Gerade wir Handwerker neigen dazu immer nur die Technik und die technischen Probleme zu sehen und hier habe ich gelernt auch die Geschichten dahinter zu betrachten und zu verstehen. Wenn ich z. B. in der Jugendhilfe einen Auftrag habe, arbeite ich dort nicht nur als externer Handwerker, sondern man ist auch immer ein Vorbild für die Jugendlichen. Das gefällt mir gut.  

Darüber hinaus bietet die Dachstiftung umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. So wurde ich z. B. zum Qualitätsbeauftragten und zum Sicherheitsbeauftragten ausgebildet.  

 

Erzählen Sie doch bitte etwas zu Ihren Kollegen und Ihrem Team!

Im Team arbeiten wir sehr gut und kollegial zusammen. Auch die Zusammenarbeit mit den Kollegen in Kästorf läuft super. Ich fungiere zusätzlich noch als Ausbildungsleitung für unseren Auszubildenden und bin Prüfer an der Handwerkskammer Hannover. Auch hier haben wir eine enge Zusammenarbeit.

Jede Spende hilft! Spenden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz erfahren
OK