Standorte und Angebote

Kirche des Stephansstiftes: Kronenkreuz für 25 Jahre Arbeiten in der Diakonie

In einem Feiergottesdienst hat der Vorstand der Dachstiftung Diakonie am 18. November in der Kirche des Stephansstiftes 6 Mitarbeitende für 25 Jahre Tätigkeit in der Diakonie geehrt. Als Zeichen der Anerkennung verlieh er ihnen die Ehrennadel mit dem goldenen Kronenkreuz.

Ob in der Jugend- und Familienhilfe, der Pflege, der Wohnungslosenhilfe oder in der Erwachsenenbildung – die Geehrten arbeiten in den verschiedensten Handlungsfeldern der Diakonie. Der Gottesdienst stand unter der Überschrift „25 Jahre Arbeiten in der Diakonie – der Lohn der Treue?" In seiner Ansprache beleuchtete Vorstand Hans-Peter Daub diese Frage und regte die Jubilare zur inneren Bilanz an.

Das Kronenkreuz, das die Ehrennadel der Jubilare ziert, wird in der Diakonie als Zeichen der Ermutigung für die Mitarbeitenden gesehen: Die Verbindung von Kreuz und Krone soll die Zuversicht zeigen, dass Not überwunden werden kann, weil Jesus Christus Not und Tod überwunden hat.

Musikalisch wurde der Feiergottesdienst instrumental von Stiftsorganist Michael Kuhlmann und dem Barock-Duo "Tars" sowie gesanglich von Reent Stade umrahmt.

Jede Spende hilft! Spenden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz erfahren
OK