Standorte und Angebote

Abschlusszeugnisse an der Rischborn-Schule

Glückliche Gesichter, Beifall und einige Freudentränen gab es am 02. Juli bei der Abschlussfeier an der Rischborn-Förderschule auf dem Gelände der Diakonie Kästorf: Acht Schülerinnen und Schüler erhielten neben ihren Abschlusszeugnissen Lob und Anerkennung von Mitschülern und Mitschülerinnen und ihren Lehrkräften. Mit persönlichen und emotionalen Worten sowie vielen guten Wünschen nahmen das Pädagogen-Team rund um Schulleiterin Iris Wagner Abschied von ihren Schützlingen.

Hierfür hatten sich die Lehrkräfte einiges einfallen lassen: Domenic Ambraß überreichte jedem einen persönlichen Pokal: Die goldene Wasserwaage für besonderes technisches Geschick, der goldene Stift für die besten Zeichenkünste und der goldene Traktor für das spannendste Praktikum. Milena Schmidt fragte sich in ihrer Rede „Was würde meine Schülerin jetzt tun“, weil auch sie so viel von ihr gelernt hat. Und Lars-Christian Börner löste mit einer gekonnten Tanzeinlage seine Wettschulden ein. Der emotionale Höhepunkt war die Rede von Absolventin Stephanie Büscher. „Man mag es kaum glauben, aber ich bin immer gerne in die Schule gekommen. Denn hier werden alle gesehen und akzeptiert wie sie sind.“

Der Abschluss eröffnet den jungen Menschen tolle Chancen. Schulleiterin Iris Wagner fasst es treffend in einem Gedicht zusammen: „Lernen müsst ihr weiter, hoch auf der Karriereleiter.“ So geht es nach den Ferien für die Absolvent*innen weiter auf Berufsbildende Schulen, in die Ausbildung oder ein Praktikum.

Die Rischborn-Schule ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung und gehört zur Stephansstift Förderschulen gGmbH (FÖS), einer Gesellschaft der Dachstiftung Diakonie.

 

Jede Spende hilft! Spenden