Standorte und Angebote

Testzentrum Wesendorf unterstützt Abiball

Dieses Jahr sah die Vorbereitung für den abendlichen Abiball etwas anders aus. Statt Sektfrühstück und Friseurbesuch ging es für 200 Absolvent*innen erst mal zum Corona-Test nach Wesendorf. Damit der Abiball in Knesebeck stattfinden konnte, brauchten alle Gäste einen tagesaktuellen negativen Schnelltest.

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich über diese Möglichkeit. Denn lieber kurz testen lassen und ausgelassen feiern, als komplett auf einen Abiball verzichten zu müssen.

Es ist ein großer Organisationakt 200 Menschen innerhalb eines Tages zu testen. Der Abiball-Veranstalter North Flavor-Events vertraute dafür auf das eingespielte Test-Team der Dachstiftung Diakonie.

Das Testzentrum der Diakonie in Wesendorf hat in den vergangen Monaten einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Infektionen geleistet. Trotz sinkender Fallzahlen bleibt das Angebot des Testzentrums in Wesendorf im Juli bestehen.  

Eigens für die Gäste des Abiballs in Knesebeck öffnete das Testzentrum am Samstag mit zwei medizinischen Fachkräften und vier ehrenamtlichen Helfer*innen. Die Leiterin der Freiwilligen Zentren in Gifhorn Marianka von Magnis, freut sich über die gelungene Kooperation: „Es war uns ein großes Anliegen, den Abiball mit der Sonderöffnung des Testzentrums zu unterstützen. Wir freuen uns, dass Zusammentreffen und Feiern von jungen Erwachsenen so endlich wieder möglich sind.“ 

Die Organisation vor Ort lief reibungslos und die Stimmung im Testzentrum war ausgelassen. Dankbar über das Engagement der Helferinnen und Helfer im Testzentrum ließen sich 200 Absolvent*innen innerhalb weniger Stunden testen – und das Beste: Alle Testergebnisse waren negativ!

Jede Spende hilft! Spenden