Standorte und Angebote

Altenpfleger*in Teilzeit (berufsbegleitend)

Berufsfachschule Altenpflege

Ich mache die Ausbildung zur Pflegefachkraft, weil ich pflegebedürftigen Menschen helfen möchte, ihren Alltag zu meistern und ihnen wieder ein Stück Lebensfreude zu geben. (Klementina B.)

Ziel und Dauer

In der Berufsfachschule Altenpflege in Teilzeitform werden in 4 Jahren Altenpfleger*innen berufsbegleitend ausgebildet.

Ausbildungsstruktur

Der schulische Teil der Ausbildung gliedert sich in:

  • wöchentlich ein Unterrichtstag (08:00-16:05 Uhr) und
  • neun Unterrichtsnachmittage pro Schuljahr und
  • zwei Blockunterrichte à 3 Wochen pro Schuljahr.

Die praktische Ausbildung findet schwerpunktmäßig in den Einrichtungen der Altenhilfe statt, in denen die Schüler*innen arbeiten. In Kooperation mit Vertreterinnen der Praxis begleiten die Lehrkräfte des Diakonie-Kollegs die praktische Ausbildung. Hinzu kommen zwei Kurzpraktika in Bereichen der Altenhilfe, in denen die Schüler*innen nicht schwerpunktmäßig arbeiten.

Ausbildungsbeginn

1. August eines jeden Jahres.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Berufsfachschule - Altenpflege - kann aufgenommen werden, wer über eine abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, verfügt. In die Klasse 2 der Berufsfachschule - Altenpflege - kann aufgenommen werden, wer die Berufsfachschule - Pflegeassistenz - erfolgreich abgeschlossen hat.

Aufnahmeverfahren

Bewerbungen werden ganzjährig angenommen. Nach Eingang der Bewerbung wird ggf. zu einem Aufnahmegespräch eingeladen.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen erhalten Sie die staatliche Anerkennung als Altenfleger*in und das detaillierte Abschlusszeugnis der Schule.

Kosten

Das Schulgeld wird vom Land Niedersachen getragen.

Berufsbezogener Lernbereich - Theorie und schulische Praxis

  • Pflege alter Menschen
  • Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie
  • Anleiten, beraten, kommunizieren
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis

Die praktische Ausbildung wird in den verschiedenen Bereichen der Altenhilfe absolviert. Lehrkräfte und Praxisanleiter begleiten die Lernenden.

Menschen zu pflegen ist eine Herzensangelegenheit. Ihnen trotz schwieriger Lebenssituationen ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können und dies dann auch zurückzubekommen, erfüllt mich mit Dankbarkeit. (Antonia L.)

Berufsübergreifender Lernbereich - Theorie mit den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Religion
  • Mathematik
Für die Arbeit in der Pflege gibt es viele Standards, die uns helfen, die Bewohner*innen adäquat zu versorgen. Individualität und Empathie dürfen aber nicht fehlen. (Andy P.)

Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat von 8.00 bis 14.30 Uhr bei Frau Glahn.
Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

Jede Spende hilft! Spenden
Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.